Im Sudhaus beginnt der Brauprozess nach dem Deutschen Reinheitsgebot. Hier stehen Maischebottich, Läuterbottich und Würzepfanne. Aus Malz, Wasser und Hopfen wird die Bierwürze hergestellt.

Was wäre ein Bier ohne den Geschmacksträger Alkohol? Bei der Gärung verwandelt Hefe den Malzzucker in Alkohol und Kohlendioxid. Die Biergärung dauert je nach Stammwürzegehalt 5–6 Tage.

Um ein glanzklares Bier zu erhalten, werden nach der Lagerreife Hefereste und Trübstoffe herausgefiltert. Wer jedoch eher urtümliche, naturtrübe Biere wie unser Kappler Haustrunk Kellerbier bevorzugt, verzichtet mehr oder weniger ganz auf das Herausfiltrieren der nahrhaften Inhaltsstoffe.

Auf dem Höhepunkt seiner Reife wird das fertige Bier je nach Sorte glanzklar filtriert oder wie beim Kappler Haustrunk Kellerbier auch naturtrüb in Fässer oder Flaschen abgefüllt. Für den Bierexport ins ferne Ausland entscheiden sich manche Brauer auch für die Abfüllung in Dosen.

Die folgenden Seiten enthalten Produktinformationen zu alkoholischen Getränken.
Wir bitten Sie daher zu bestätigen, dass Sie über 16 Jahre alt sind.

Ja, ich bin 16 Jahre oder älter.

Nein, ich bin noch nicht 16 Jahre alt.

Als Bierhersteller tragen wir Verantwortung und setzen uns für einen verantwortungsbewussten Umgang mit alkoholischen Getränken ein.

Logos Logos Logos